Logo

Menschenhandel ist in Indien ein grosses Thema

Radio
Life Channel
(c) 123rf
31.10.2016
Menschen reisen nach Indien in der Hoffnung, dort eine Arbeit zu finden.
 
In diesem Beitrag
Thema: Weltweit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Menschenhandel ist in Indien als Durchgangsland ein grosses Thema. Zum einen wegen den umliegenden Ländern, zum anderen aber auch, weil Indien in Asien als eines der reicheren Länder gilt.
 
Die Menschen reisen nach Indien in der Hoffnung, dort eine Arbeit zu finden. Und schnell gelangen sie in die Hände der Menschenhändler. Ebenfalls ein Problem ist das starke Gefälle zwischen Reich und Arm. Und dass die indische Gesellschaft zu diesem Thema schweigt, macht die Lage ebenfalls nicht ganz einfach.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Ostsee 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Situation für Hilfswerke in Indien noch nicht gelöst

Hilfswerke mussten ihre Arbeit in Indien stoppen.

Indien und die Menschenrechtsfrage

Wir sprachen mit Patrick Schäfer, Leiter Open Doors Deutschschweiz, über seine Einschätzung der Lage in Indien.

Ein Pastor und Aldi im Kampf gegen Armut

Ein US-amerikanischer Pastor hat prominente Mitstreiter.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch