Logo

Auf die unwürdigen Umstände von Kindern aufmerksam machen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
11.04.2018
Compassion Schweiz hat die Kampagne «unacceptable» lanciert.
 
In diesem Beitrag
Thema: Weltweit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das christliche Kinderhilfswerk Compassion Schweiz ist bekannt für seine Patenschaften, mit denen es Kindern in über 25 Ländern hilft. Oftmals sind damit schöne Geschichten von Kindern verknüpft, welche durch die Patenschaften ihr Leben in Armut hinter sich lassen konnten.
 
Das ist jedoch die eine Seite, denn andererseits sind Kinder weltweit jeweils die ersten Opfer von Gewalt, wie Christian Willi (Geschäftsleiter Compass Schweiz) erzählt. 70 Prozent der Opfer von Menschenhandel seien Kinder. Mit der Kampagne «unacceptable», welche bis 25. Mai läuft, möchte Compassion Schweiz auf die inakzeptablen Umstände dieser Kinder aufmerksam machen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Christian Willi – Medienpionier kämpft für eine gerechtere Welt

Er wollte schnell reich werden – doch es kam alles anders.

Mit Aktivitäten Gutes bewirken

Durch die Plattform «Together» von Compassion

2 Millionen Kinder aus extremer Armut befreit

Seit über 60 Jahren setzt sich das Hilfswerk Compassion für Kinder ein.
Mehr «Weltweit»
Die Situation dort bleibt angespannt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten