Logo

Angespannte Lage im Iran

Radio
Life Channel
Menschen sitzen in der iranischen Stadt Isfahan auf Treppenstufen | (c) 123rf
22.01.2020 25.01.2020
Wir sprachen mit Sacha Ernst von AVC Schweiz.
 
In diesem Beitrag
Thema: Weltweit

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Sacha Ernst arbeitet bei AVC Schweiz (Aktion für verfolgte Christen und Notleidende) als Projektleiter Flüchtlinge und ist unter anderem für den Iran zuständig. Die allgemeine Lage dort sei nach der Ermordung von General Qasem Soleimani, der von vielen Iranern als «Terrorgeneral» bezeichnet werde, sehr angespannt. Mit Ernst sprechen wir über die politische und gesellschaftliche Situation im Iran nach «40 Jahren Täuschung, Unterdrückung und Lügen» und die Lage der dortigen Christen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
TearFund Geschenke | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Iran: Trotz Druck boomt der christliche Glaube

Wieso finden im Iran immer mehr Menschen zu Jesus?

Im Iran bereiten sich Christen auf einen Machtwechsel vor

Iran-Experte Sacha Ernst sieht mehrere Anzeichen für Veränderung.

Szenarien im Konflikt Iran–USA

Dazu die Einschätzung von SRF-Nahost-Korrespondent Pascal Weber
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch