Logo

Zoom: Wahlen 2011 – EDU und EVP blicken zurück

Radio
Life Channel
25.10.2011
Die Schweiz hat gewählt
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Zoom
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Schweiz hat gewählt. Die grossen Parteien haben praktisch ausnahmslos Sitze verloren, vor allem zugunsten der neuen Kräfte in der Mitte.

Auch die beiden christlich geprägten Kleinparteien haben diese Verschiebung deutlich zu spüren bekommen: Im Gegensatz zur EVP, die ihre beiden Sitze in Bern und Zürich halten konnte, verlor die EDU ihren einzigen Sitz im Kanton Bern und ist zum ersten Mal seit 1991 ohne politische Vertretung in Bern.

Welche Auswirkungen hat das Ergebnis für die kommende Legislaturperiode? Und wie werden die christlichen Werte künftig in die Politik einfliessen? Daniel Rehfeld diskutiert mit den Parteipräsidenten Heiner Studer (EVP) und Hans Moser (EDU).

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Spirit Soul Body | Half Page
Anzeige
Filius der Sohn | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Lilian Studer (EVP) und Andreas Gafner (EDU) neu im Nationalrat

Wir sprachen mit den beiden neugewählten Nationalräten.

Wahlen im Kanton Zürich: EVP und EDU ziehen unterschiedliche Bilanz

Die EVP konnte im Kantonsrat ihre Sitzzahl halten, die EDU musste einen Sitz abgeben und verlor damit ihren Fraktionsstatus.
Mehr «Politik & Wirtschaft»
Alle zwei Stunden wird in der Schweiz die Fläche eines Fussballfeldes überbaut
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten