Logo

Palästina-Konflikt: Einseitige Schuldzuweisungen sind wenig hilfreich

Radio
Life Channel
(c) fotolia
11.03.2015
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Wer ist Opfer, wer ist Täter? Auch wenn eine Schablonisierung eine Rollenzuweisung vereinfacht, lässt sich dies im Israel-Palästina-Konflikt nicht immer genau feststellen.
 
EVP-Nationalrätin Maja Ingold ist überzeugt, dass es für die Schweiz besser ist, mit allen Beteiligten zu reden, statt mit dem Finger auf eine einzelne Konfliktpartei zu zeigen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Zankapfel Israel und Palästina

Plädoyer für eine «realistische Liebe zu Israel»

Frühlingsanfang – Die Natur erwacht zum Leben

Frühling – wer freut sich da wohl nicht darauf ... Doch wann beginnt diese Jahreszeit eigentlich?

Neuer Lehrgang «Gemeindeanimation» auch für Arbeit in Kirchen

Den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft fördern.
Mehr «Politik & Wirtschaft»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten