Logo

Hitzesommer wirkte sich für VCH-Hotels unterschiedlich aus

Radio
Life Channel
(c) Hotel Seebüel
30.08.2018
Die einen profitierten, die anderen verzeichneten weniger Gäste.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Hitzesommer machte sich bei der Schweizer Tourismusbranche spürbar und entsprechend auch beim Verband christlicher Hotels (VCH). Allerdings war die Auswirkung unterschiedlich. Während Betriebe wie das Parkhotel Gunten am Thunersee und das Hotel Seebüel in Davos von diesem Sommer profitierten, verzeichneten die Hotels Seeblick in Emmetten und Paladina in Pura TI weniger Gäste.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
Anzeige
TearFund Weihnachtsgeschenke | Half page
Anzeige
Vlada Kaufleuten | Leaderboard
Mehr zum Thema

Ruhigerer Dezember für VCH-Hotels

Für die meisten Hotels ist die Advents- und Weihnachtszeit die Hauptsaison.

Ein Hoteldirektor zieht Bilanz

Mario Mosimann war 12 Jahre lang Direktor des Hotels Paladina.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch