Logo

Christliche Parteien zur «USR III»-Abstimmung

Radio
Life Channel
(c) 123rf
03.02.2017
EVP ist dagegen, EDU dafür
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 
Unternehmenssteuerreformgesetz III
«Die Unternehmenssteuerreform III schafft die ermässigte Besteuerung von Holding-, Domizil- und gemischten Gesellschaften ab. Sie stärkt mit neuen Massnahmen die Wettbewerbsfähigkeit der Schweiz und verschafft den Kantonen finanzpolitischen Spielraum.» (Website der Schweizer Regierung)

Bei der Abstimmung über die Unternehmenssteuerreform III haben die beiden christlichen Kleinparteien EVP und EDU unterschiedliche Parolen ausgegeben: Während erstere gegen die USR III ist, ist letztere dafür. EVP-Grossrat Markus Wenger und EDU-Alt-Nationalrat Markus Wäfler erläutern die Positionen ihrer Partei.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Organisationsentwicklung | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

USR III: Kirchen werden Unternehmenssteuerreform spüren

Am 12. Februar wird über diese Vorlage abgestimmt.

Abgelehnte USR III: Kirchen atmen auf

Unterschiedliche Reaktionen bei den christlichen Parteien

Pro und Kontra Unternehmenssteuerreformgesetz III

Eine von drei Abstimmungsvorlagen auf Bundesebene am 12. Februar 2017
Mehr «Politik & Wirtschaft»
Dazu Dieter Bösser von der «Akademie für christliche Führungskräfte»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten