Logo

Zeit zum Umsteigen!

Digitales Radiohören
16.07.2014
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag aus: antenne August 2014
Thema: Medien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Planen Sie, in nächster Zeit ein neues Auto zu kaufen? Oder möchten Sie eine neue HiFi-Anlage, ein Radio oder einen Radiowecker anschaffen? Dann vergessen Sie nicht, auf integrierten DAB+-Empfang zu achten.

Vorsicht ist vor allem beim Autokauf geboten. Denn besonders in der Automobilbranche gibt es noch Garagen und Autoverkäufer, die Neuwagen verkaufen, ohne ihre Kunden auf DAB+-Radios hinzuweisen. Dabei bieten inzwischen erfreulicherweise die meisten Automarken zumindest als Option DAB+-Geräte an. Und immer mehr Kunden fragen beim Autokauf nach DAB+- Radios. Dies bestätigten die Vertreter der Automobilindustrie aus Deutschland und der Schweiz an einem DAB+-Automobil- Workshop in Zürich.

Geschätzt werden am Radioempfang über DAB+ die einfache Auswahl der Radiostation, der störungsfreie Empfang und das vielfältige Angebot auch von Radioprogrammen, die über UKW nicht zu empfangen sind – so auch die beiden Radioprogramme von ERF Medien, Radio Life Channel und Radio ERF Plus. Auch das Empfangsgebiet für DAB+ wurde mittlerweile stark ausgebaut und umfasst inzwischen weite Teile der Deutschschweiz und Deutschlands, seit Mitte April wurden auch in der französischen Schweiz 15 Radiosender über DAB+ aufgeschaltet.

Noch zu wünschen übrig lässt der Autoradio- Empfang mit DAB+ in Strassentunnels. Doch dies soll sich nun endlich ändern, wie am Automobil-Workshop Thomas Saner, Leiter strategische Versorgungsplanung der SRG, erklärte: Noch in diesem Sommer soll die vom Bundesamt für Strassen (ASTRA) und der DAB+-Branche erarbeitete Richtlinie für die DAB+-Ausrüstung der Nationalstrassen-Tunnel in Kraft treten. Bis 2018/2019 sollen dann die wichtigsten Tunnels mit DAB+ ausgerüstet sein. Damit wird der DAB+-Radioempfang auch unterwegs im Auto lückenlos und in bester Qualität möglich.

Künftige Käuferinnen und Käufer von Autos und Radiogeräten tun noch aus einem anderen Grund gut daran, auf den DAB+- Empfang zu achten: In einigen Jahren wird UKW abgeschaltet – und ohne DAB+-Empfang bleibt dann das Radio still. Zurzeit erarbeitet eine Gruppe aus der gesamten Radiobranche einen Bericht für Bundespräsidentin Doris Leuthard, der aufzeigt, wie der Fahrplan von UKW zu DAB+ aussehen soll. Voraussichtlich wird UKW ab dem Jahr 2019 bis 2024 schrittweise abgeschaltet; dass die Tage des UKW-Empfangs gezählt sind, steht also ausser Zweifel.

ERF Medien Schweiz setzen inzwischen seit bald fünf Jahren auf die zukunftsweisende Digitalradio-Technik. Sowohl das Schweizer Programm Radio Life Channel als auch das von ERF Medien Deutschland verantwortete Radio ERF Plus werden in der Schweiz über DAB+ ausgestrahlt. Millionen von Hörerinnen und Hörern in der Deutschschweiz haben damit die Möglichkeit, sich überall und jederzeit für eines der beiden Radioprogramme zu entscheiden – oder zwischen den beiden Programmen hin und her zu wechseln und sich ein Radio nach persönlichem Geschmack zusammenzustellen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
LYN Workshops | medium rectangle
David gäge Goliat | Mobile Rectangle
Lust auf ein Abenteuer | Medium Rectangle
Advent | Mobile Rectangle
Lust auf Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
David gäge Goliat | Half Page
Anzeige
Meine Wahl am 20. Okt – Frauen | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Medien»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten