Logo

«Online-Oldies» sind im Kommen!

Senioren
(c) dreamstime
10.09.2014
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Viele Seniorinnen und Senioren nutzen das Internet regelmässig. Doch es gibt auch viele ältere «Offliner», die das Internet gerne neu entdecken möchten.

Das Vorurteil ist so verbreitet, wie es falsch ist: Das Internet ist nichts für Senioren. «Die heutige 60plus-Generation wird in Bezug auf deren Internetnutzung und den Umgang mit dem Social Web deutlich unterschätzt», sagt Thomas Bily, Vorstand der Seniorbook AG, die ein grosses deutsches soziales Netzwerk für Senioren betreibt. Und zumindest die Nutzerinnen und Nutzer von Seniorbook geben ihm Recht: In einer Umfrage sagen 71,67 Prozent, sie würden die Plattform täglich oder mehrmals pro Woche besuchen. Selbst in Sachen Shopping sind 41,25 Prozent der Befragten fit: Sie nutzen das Internet für die Bestellung von Büchern, Kleidern und Reisen.

Dass dieser progressive Eindruck nicht einfach auf alle älteren Menschen übertragen werden kann, zeigen die Ergebnisse der Studie «Internet-Nutzung im Alter», die von der Universität Zürich im Auftrag von Pro Senectute und in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kommunikation durchgeführt wurde. Demnach nutzen nur 38 Prozent der Menschen ab 65 Jahren das Internet. Zum Vergleich: Bei den 14- bis 19-Jährigen sind 90 Prozent, bei den 40- bis 49-Jährigen etwa 80 Prozent online. Schaut man allerdings genauer hin, entdeckt man eine starke Altersabhängigkeit der Internetnutzung: Während bei den 65- bis 69-Jährigen bemerkenswerte 58 Prozent das Internet nutzen, sind es bei den 80- bis 84-Jährigen nur noch 17 Prozent und bei den über 85-Jährigen gar nur noch 8 Prozent. Einschränkend zu all diesen Zahlen muss allerdings bemerkt werden, dass die Studie aus dem Jahr 2010 stammt und die Nutzung heute zugenommen haben dürfte.

Zu den bevorzugtesten Internetnutzungen der über 65-Jährigen gehören gemäss Studie der Empfang und Versand von EMails, die Suche und das Abrufen von Informationen zu Fahrplan, Reisen, Ämtern und Gesundheit. Die Internetnutzung hängt stark mit dem Umfeld zusammen: Wer im Alter das Internet nutzt, hat oftmals auch ein Umfeld, das häufig online ist.

Alle diese Zahlen zeigen aber auch: Nach wie vor nutzen etwa die Hälfte der älteren Menschen das Internet noch nicht. Noch nicht – denn ein Viertel bis ein Drittel der befragten «Offliner» würden das Internet gerne nutzen. Doch Vielen ist das Internet zu kompliziert, zu wenig altersgerecht oder zu gefährlich. Den Bedürfnissen der älteren Menschen kommen in letzter Zeit verschiedene Internetangebote wie zum Beispiel das «Seniorweb» entgegen, die speziell auf die ältere Generation ausgerichtet sind.

Gefordert werden von der Studie übrigens auch «niederschwellige und individualisierte Schulungs- und Unterstützungsangebote ». Eine Forderung, der ERF Medien schon seit einigen Jahren nachkommt: So werden jedes Jahr mehrmals Kurse in kleinen Gruppen durchgeführt, in denen Seniorinnen und Senioren die Nutzung der neuen elektronischen Medien unter kundiger und individueller Betreuung erlernen können.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern 22 | Half Page
Anzeige
Ostsee 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Schweizer sind immer und überall online

Vier von fünf Schweizerinnen und Schweizern nutzen das Internet unterwegs.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch