Logo

Mit Spenden für unser Medienhaus Hoffnung versprühen

Radio
Life Channel
20.11.2020
Menschen sollen erfahren: Sie sind geliebt und gewollt und müssen nicht leisten.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Serie: Hoffnung
Thema: Medien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In der Jahresendkampagne 2020 von ERF Medien sprühen die Funken – Funken der Hoffnung. Mirjam Knöpfli von der Marketing-Abteilung erklärt den Zusammenhang zwischen Wunderkerzen und Hoffnungsfunken. Man weiss nicht, wo die Funken überall hinsprühen – aber es gibt Hoffnung.

Sie erwähnt das Beispiel eines Mannes mit Theologie- und Medizinstudium, der sich von einer Sendung mit einem ehemaligen Drogenabhängigen bewegen liess. Knöpfli erzählt: «Der Hoffnungsfunken, den ich weitergeben will, ist: Die Leute draussen sollen erfahren, dass sie geliebt und gewollt sind und nicht leisten müssen.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
Artikel zum Thema
Vertiefende Beiträge

Was gibt mir Hoffnung?

Ein Gespräch mit Sam Urech, Familienvater und Inhaber einer Marketing-Agentur

Hoffnungs-Umfrage: Hoffnung für die Jungen

Eine Grossmutter hat Hoffnung für die nächste Generation.
Mehr «Medien»
Viele der HörerInnen der TWR-Programme müssen ihre Radios versteckt halten.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten