Logo

Kurzfilm «vergäh» bald im Kino

Radio
Life Channel
Kurzfilm «vergäh» | (c) Heilsarmee/ Malonic Studios
11.02.2020 14.02.2020
Die Geschichte des Films basiert auf einem Gleichnis aus dem Neuen Testament.
 
In diesem Beitrag
Thema: Medien

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der 25-minütige Kurzfilm «vergäh» ist eine Koproduktion der Heilsarmee Schweiz und der Malonic Studios. Die Herstellung von der Idee zum fertigen Werk dauerte zwei Jahre. Es handelt sich dabei um den ersten Film des Thuner Regisseurs Lucas Hauri. Am 29. Februar 2020 feiert der Film in Thun Premiere, im März wird er dann in weiteren Kinos in Zürich, Liestal und Romanshorn gezeigt.

Die Geschichte von «vergäh» basiert auf einem Gleichnis aus dem Neuen Testament. Der Film will entsprechend nicht nur unterhalten, sondern auch inspirieren. Vergebung ist auch für Regisseur Hauri ein wichtiges Thema.

 

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
VCH | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch