Logo

Kinofilm «Heidi»

Radio
Life Channel
12.12.2015
Eine bekannte Geschichte, neu verfilmt, voller Kontraste
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Medientipp
Thema: Medien
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Heidi» ist neu verfilmt worden: In den Hauptrollen die Bündner Berge, ein zähes, herziges Heidi (Anuk Steffen) und ein knorriger Alpöhi (Bruno Ganz). Die Geschichte aus der Feder von Johanna Spyri ist bekannt. Es ist eine Geschichte voller Kontraste: Berge und Stadt, alt und jung, beissende Armut und Leben im Überfluss, Aussenseitertum und Heimat.
 
Diese Kontraste fängt der neue «Heidi»-Film auf berührende Weise ein, ohne in den Kitsch zu schlittern. Gut vorstellbar deshalb, dass der Film von Regisseur Alain Gsponer auch im Ausland Erfolg haben wird.
 
Rezensiert von Evelyne Baumberger (Redaktorin Radio Life Channel)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Weiterführende Tipps
Anzeige
Sardinien | Half Page
Anzeige
Räber Marketing | Newsletter | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Schweizer Geschichten – Heidi

Ein Klassiker unter den Kinderbuchfiguren

Kinofilm: «Multiple Schicksale»

Ein 19-jähriger Regisseur über sein eigenes Schicksal.
Mehr «Medien»
Multi- und Crossmedia sind aus der Medienwelt nicht mehr wegzudenken.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten