Logo

Zwei Österreicherinnen sollen Friedensnobelpreis erhalten

Radio
Life Channel
(c) Säkularinstitut Ancillä Christi Regis
24.05.2018
Marianne Stöger und Margit Pissarek waren 43 Jahre land in Südkorea tätig.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

43 Jahre lebten die beiden Österreicherinnen Marianne Stöger und Margit Pissarek in Südkorea, wo sie Lepra- und andere Kranke pflegten. Inzwischen leben die beiden Frauen (84- und 83-jährig) zurückgezogen im Tirol. In Südkorea wurde nun eine Kampagne lanciert, welche die beiden Ordensfrauen für den Friedensnobelpreis vorschlagen will.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ab 14. Mai | Mobile Rectangle
Herz zum Beruf | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Olympische Winterspiele 2018: Bronze für Beat Feuz

Vor ihm platzierten sich die beiden Norweger Aksel Svindal und Jetil Jansrud.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Pfarrer Ernst Sieber verstarb am Pfingstwochenende.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten