Logo

Illegale Versöhnung in Jerusalem

Radio
Life Channel
Jerusalem mit Minarett und Kirchtürmen | (c) 123rf
07.12.2010
Radio Life Channel hält in Jerusalem Ausschau nach Spuren der Versöhnung
 
In diesem Beitrag
Format: Zoom

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Radio Life Channel hält in Jerusalem, dieser aussergewöhnlichen Stadt im Nahen Osten, Ausschau nach Spuren der Versöhnung.

Da ist eine Frau aus Deutschland, welche mit einem arabischen Christen verheiratet ist und in Israel christliche Gemeinden aufbaut. Da ist die Frau, deren Sohn von palästinensischen Studenten attackiert wurde und die den Angreifern vergab.

Wir begleiten zwei Schweizer, welche einen Jungschar-Nachmittag für junge Araber vorbereiten. Und wir lassen André Marty zu Wort kommen, er war sechs Jahre lang Nahostkorrespondent für das Schweizer Fernsehen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
VCH | Half Page
Anzeige
Norwegen 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Versöhnung trotz(t) Nahostkonflikt

Aufeinander zu statt gegeneinander

Die illegale Pfarrerin

Greti Caprez-Roffler war die erste Pfarrerin der Schweiz.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch