Logo

«WorldEthicForum», das andere «WEF»

Radio
Life Channel
Natur pur | (c) Pascal Debrunner
01.02.2021
«Die Erde hat ein Recht darauf, anständig behandelt zu werden.»
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Abkürzung WEF steht für das «World Economic Forum», welches normalerweise im Januar in Davos stattfindet. Sie steht nun auch für das «WorldEthicForum», welches für den 1. bis 3. Oktober 2021 angekündigt ist. Mit dem Veranstaltungsort Pontresina wird es ebenfalls im Kanton Graubünden stattfinden.

Der Liedermacher und Schriftsteller Linard Bardill ist Geschäftsleiter des Forums. Angesprochen auf die Ausrichtung dieser Veranstaltung meint er: «Die ethische Frage, was uns dazu berechtigt, auf der Erde zu sein, und wie wir auf der Erde sein sollen.» Dabei spricht er von «300 000 Jahren erfolgreichem Räubertum», welches Lebewesen ausgerottet hat. Die Frage sei, ob sich der Mensch ändern könne und wie.

Bardill verweist auf die Wichtigkeit des Gewissens und spricht von einer neuen Zeit, wo es um eine Partnerschaft mit der Erde geht, welche einen eigenen Rechtsanspruch hat. «Die Erde hat ein Recht darauf, anständig behandelt zu werden.» Er stellt die Frage in den Raum, wie die Schweizer Verfassung aussehen würde, wenn die Menschenrechte auf einem Erdrecht basieren würde. Angesprochen auf das WEF in Davos meint er, Wirtschaften habe nicht nur mit Stakeholdern zu tun, sondern auch mit der Erde und ihren Wesen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Patenschaft | Mobile Rectangle
Anzeige
SEIAO | Interactive
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Beten und Schweigen während dem WEF

Vertreterinnen und Vertreter von Davoser Kirchen treffen sich.

Wo übernachten all die Besucher des WEF?

Ernst Wyrsch, Präsident von Hotelleriesuisse Graubünden, gibt uns Auskunft.

Für das WEF wird rund um die Uhr gebetet

Im Rahmen der Kampagne «pray4wef»
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
«Theologe aus Leidenschaft und Pfarrer von Beruf»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten