Logo

Wartefrist für Patienten sollen verkürzt werden

Radio
Life Channel
Psychologin und Patientin | (c) 123rf
01.02.2019
Berufs- und Dachverbände aus dem Bereich Psychologie und Psychotherapie haben eine Petition an den Bundesrat lanciert.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Gesellschaftlicher Leistungsdruck macht krank. Für eine zügige Behandlung braucht es einen Platz bei einem Psychologen oder Psychotherapeuten, doch die Plätze sind rar. Wer mit der Behandlung zuwartet oder eben zuwarten muss, hat einen gravierenderen Krankheitsverlauf. Und wenn eine Person psychisch angeschlagen ist, leide ihr ganzes Umfeld mit, erklärt die Psychotherapeutin Csilla Kenessey Landös.

Berufs- und Dachverbände aus dem Bereich Psychologie und Psychotherapie haben nun eine Petition an den Bundesrat lanciert, um «die bestehenden Zugangshürden bei der Behandlung von psychisch erkrankten Menschen zu beseitigen und somit die psychologische Psychotherapie in die Grundversicherung aufzunehmen.» (Website von SBAP)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Crea Garten | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Für Gastfamilien im Aargau ist nun der Verein Familynetwork zuständig.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten