Logo

«VatiVision»: Das katholische Netflix kommt

Radio
Life Channel
Startseite von VatiVision | (c) VatiVision
15.10.2019
Die Plattform soll anfangs 2020 starten.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

In Italien ist die Filmproduktionsgesellschaft «Officina della Comunicazione» daran, die Videoplattform «VatiVision» aufzubauen, eine Art katholisches Netflix. Das Unternehmen rechnet weltweit mit 1,3 Milliarden katholischen Zuschauerinnen und Zuschauern, starten soll die Plattform anfangs 2020.

Elisabetta Sola ist CEO und Gründerin des Unternehmens. Sie erklärt, diese Streaming-Plattform werde veröffentlicht, weil es viele Menschen gäbe, welche sich für Religion, Kunst und Kultur interessieren. Die Erfahrung ihres Unternehmens mit der Produktion von Medieninhalten in diesen drei Bereichen hätten gezeigt, dass es wichtig sei, eine Plattform zu haben, welche diese verschiedenen Inhalte zusammen anbiete und vereine.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Lütz | Mobile Rectangle
Spirit Soul Body | Mobile Rectangle
Anzeige
New Year | Half Page
Anzeige
Räber Marketing | Persönlichkeitsentwicklung | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Die Religionswissenschaftlerin Nicole Bauer erzählt von ihren Eindrücken.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten