Logo

Unterstützung aus Kirchensteuern

Radio
Life Channel
In der Altstadt von Bern: in der Marktgasse Richtung Käfigturm | (c) Patrick Robert Doyle/Unsplash
23.06.2021
Wie die katholische Kirche in Bern Notleidenden helfen konnte.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Als die Corona-Pandemie ausbrach, beschloss die römisch-katholische Kirche im Kanton Bern, ein Hilfspaket von 1 Million Franken aus Kirchensteuern zu schnüren. Damit sollten in 15 katholischen Pfarreien der Region Bern Menschen am Rand unterstützt werden: Obdachlose, Jugendliche in schwierigen Umständen, Fahrende und Frauen im Sexgewerbe.

Dank dieser Finanzspritze konnten 20 soziale Institutionen ihre Angebote und Nothilfemöglichkeiten ausbauen. Karl Johannes Rechsteiner (Leiter Kommunikationsstelle Katholische Kirche Region Bern) sagt, dass es sehr wichtig war, Alternativen zu suchen und Möglichkeiten anzubieten. «Wir können rasch und unbürokratischer als der Staat handeln», erklärt er.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Creux du Van | Mobile Rectangle
Jurabelle | E-Bike | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | After | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Adonia | Musical Camp Teens | Leaderboard
Mehr zum Thema

Katholische Kirche Bern erhält Auszeichnung

Für ihre beiden Verwaltungsgebäude in der Stadt Bern

Wenn zeitgenössische Kunst und Passion sich kreuzen

Der Passionsweg von Jesus dargestellt mit Video, Klang und Skulptur.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch