Logo

«Stolpersteinen» erinnern an Holocoust-Opfer

Radio
Life Channel
Goldige Stolpersteine | (c) Gunter Demnig/Stolpersteine
19.10.2021
Über 80 000 Stück sind in Europa verteilt.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden rund 6 Millionen Jüdinnen und Juden ermordet. Das Kunstprojekt «Stolpersteine» des deutschen Künstlers Gunter Demnig will dazu beitragen, dass die Opfer und ihre Nachkommen nicht vergessen werden.

Die Stolpersteine sind kleine Gedenktafeln in Form von quadratischen Messingtafeln, welche meistens vor den letzten frei gewählten Wohnorten der Opfer eingelassen werden. Inzwischen sind über 80 000 Stolpersteine verlegt worden. Die Installation ist wohl das grösste über Europa verteilte Kunstwerk. In der Schweiz gibt es die Steine in Zürich und Kreuzlingen, weitere kommen am 2. November 2021 in Basel dazu.

So unterschiedlich die Orte, wo die Stolpersteine eingesetzt werden, so verschieden die Reaktionen. Deming erzählt von zwei Schwestern, welche in Kolumbien und Schottland leben und zur Einsetzung von Stolpersteinen in Deutschland anreisten. Sie hatten sich seit 60 Jahren nicht mehr gesehen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch