Logo

Sensibilisierungskampagne zu Loverboys

Radio
Life Channel
(c) 123rf
15.09.2018
Eine Kampagne von Act 212
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Begriff «Loverboy» tönt zwar nett, doch es handelt sich dabei um eine moderne Form eines Zuhälters. Diese Zuhälter sind meistens ein paar Jahre älter als ihre weiblichen Opfer, wollen aus ihren Opfern Profit schlagen und sie in die Abhängigkeit bringen. Irene Hirzel vom Verein «Act 212», welcher gegen Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung kämpft, erzählt, wie diese Art von Frauenhandel funktioniert.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Adonia | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Die gefährliche Masche der Loverboys

Zuhälter, welche aus Frauen Profit schlagen und sie abhängig machen wollen.

Aline Baumann trifft Kämpferin gegen Menschenhandel

Seit 18 Jahren engagiert sich Irene Hirzel gegen Menschenhandel.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Otto Frank veröffentlichte das Tagebuch seiner Tochter.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten