Logo

Seelsorge für die Ski-Cracks

Radio
Life Channel
(c) 123rf
11.01.2021
Jörg Walcher begleitet als Sportseelsorger auch Skirennfahrer.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jörg Walcher bietet zusammen mit seiner Frau Jacqueline schon seit mehr als 15 Jahren Sportseelsorge an. Dabei haben sie mit Sportlerinnen und Sportlern aus verschiedenen Sportarten zu tun – unter anderem auch mit Skirennfahrern.

Walcher ist es ein Anliegen, den Athletinnen und Athleten eine leistungsfreie Zone zu bieten, wo sie den Druck ablegen können, der sonst auf ihnen lastet. Das Ehepaar Walcher organisiert Sportlerandachten – meistens am Tag vor dem Rennen – und ist offen für Eins-zu-Eins-Gespräche.

Es gibt Ski-Nationen, die schon jahrelang und praktisch als ganzes Nationalteam an den Sportlerandachten teilnehmen, andere Ski-Teams sind eher zurückhaltend und überlassen es den einzelnen Athleten, ob sie von der Sportseelsorge Gebrauch machen wollen oder nicht.

Die Sportlerandachten haben schon vielen Skifahrern geholfen, Druck und Belastungen abzulegen und so befreiter in ein Rennen zu gehen, so Walcher.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Willow | Preis bis April | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Ski-WM: Heute ist Erholung angesagt

Wie verbringen die Athleten ihre Freizeit?

Last-Minute-Aufwärmübungen für die Piste

Vom Fitnessexperten und Ex-Profi-Snowboarder Jörg Walcher

Schweizer Ski-Cracks über den WM-Heimvorteil

Gibt es den Heimvorteil wirklich?
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Ob nun in- oder ausserhalb der Kirche
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten