Duell in einer Fussballpartie | (c) Kenny Webster/Unsplash

Rassismus im Sport als ein Spiegel der Gesellschaft

Wir sprachen mit Martine Brunschwig Graf, Präsidentin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus.
 
Publiziert: 03.05.2019 06.05.2019

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Rassismus im Fussball beschränkt sich nicht auf Einzelfälle. Immer wieder werden vor allem dunkelhäutige Spieler wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert, ausgepfiffen oder von der Tribüne her beleidigt. Der Rassismus im Sport zeigt Haltungen in der Gesellschaft auf.

Martine Brunschwig Graf ist Präsidentin der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus (EKR). Sie weist darauf hin, dass Rassismus im Fussball und im Sport im allgemeinen nichts Neues sei. Neu sei jedoch, dass man darüber rede. Beim Fussball sei das Problem im speziellen, dass die Clubs den Rassismus zu wenig bekämpfen würden.

© Online-Redaktion ERF Medien
 
Anzeige
ProLife | Mobile Rectangle
Coaching | Mobile Rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Joya Schuhe | Mobile Rectangle
Zero Lepra | Mobile Rectangle
Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Seminar September | Mobile Rectangle
Die Redaktion empfiehlt
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Seminar September | Half Page
Joya Schuhe | Half Page
Stricker | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Coaching | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
ProLife | Half Page
Anzeige
Joya Schuhe | Half Page
Weihnachtspäckli | Half Page
Zero Lepra | Half Page
Seminar September | Half Page
Stricker | Half Page
ProLife | Half Page
Coaching | Half Page
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
Sonntag der Verfolgten Christen | Billboard
MLK | Billboard
Themen
Logo
Logo
Logo
Logo