Logo

Projekt «Mariastein 2025» soll Zukunft des Benediktinerklosters regeln

Radio
Life Channel
Fassade der Klosterkirche von Mariastein | (c) Taxiarchos228/Wikipedia
30.04.2019
Projektleiter ist der langjährige Journalist und SRG-Kadermann Mariano Tschuor.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Bereits seit 1636 betreuen Benediktinermönche den Wallfahrtsort und das Kloster Mariastein in Kanton Solothurn. Wie auch in anderen Klöstern macht sich diese Klostergemeinschaft Gedanken über ihre Zukunft. Zurzeit zählt die Gemeinschaft noch 17 Mönche; Tendenz sinkend, denn es gibt keine Neuzugänge zu verzeichnen. Jährlich besuchen jedoch rund 200 000 Menschen Mariastein.

Mit dem Projekt «Mariastein 2025» soll die Zukunft des Klosters und des Wallfahrtsorts in all seinen verschiedenen Aspekten geplant und geregelt werden. Projektleiter ist der langjährige Journalist und SRG-Kadermann Mariano Tschuor.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Bible Energy | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
bv Media | Aufatmen | Mobile Rectangle
bv Media | Faszination Bibel | Mobile Rectangle
bv Media | Lebenslust | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Anzeige
Basteln zu Weihnachten | Half Page
Anzeige
Konferenz | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Vom Journalisten zum Kloster-Manager

Mariano Tschuor arbeitete über 25 Jahre bei der SRG.

Zukunft der Medien ist ungewiss

Der Journalismus kämpft an verschiedenen Fronten um seinen Ruf.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Die überkonfessionelle Bewegung «Christen an der Seite Israels» setzt sich für Juden und den Staat Israel ein.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten