Logo

Online-Kurs für Partnerinnen von Pornografie-Süchtigen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
07.03.2018
Für Frauen, die Unterstützung suchen und das Schweigen brechen wollen.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Laut Aussagen von Experten sind rund 300 000 Menschen in der Schweiz süchtig nach Pornografie. Sie kommen nicht davon los, immer wieder Fotos oder Videos mit pornografischem Material zu konsumieren.

Vor allem Männer sind von dieser Sucht betroffen. Und entsprechend leiden oftmals ihre Partnerinnen darunter. Der neue Online-Kurs «Pornografie – die tickende Zeitbombe in unserer Beziehung» von Ria Rietmann richtet sich an betroffene Frauen, die Unterstützung suchen und das Schweigen brechen wollen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
AGW Allianzgebetswoche | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Breite Allianz für Jugendschutz bei Pornografie

EDU-Grossrat Samuel Kullmann zum Vorstoss von EVP-Nationalrat Nik Gugger

Pornografie – die neuzeitliche Droge

Wie man aus der Pornosucht erfolgreich aussteigt
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Ein deutscher Autor besucht die Familie von 21 ermordeten Kopten.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten