Logo

Neue Seelsorgerin im Tabubereich Basel

Radio
Life Channel
Brigitte Horvath Kälin | (c) Römisch-katholische Kirchen in Basel-Stadt
28.01.2019
Wir sprachen mit Brigitte Horvath Kälin.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Seit 2016 wird von der Römisch-Katholischen Kirche Basel-Stadt und der Römisch-Katholischen Landeskirche Baselland gemeinsam die Projektstelle «SiTa» (Seelsorge im Tabubereich) betrieben. Sie ist richtet sich an Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben und arbeiten. Dabei liegt der Schwerpunkt bei der Seelsorge im Rotlichtmilieu.

 

Seit Jahresbeginn ist Brigitte Horvath Kälin die neue Seelsorgerin von «SiTa».

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Artikel zum Thema
Weiterführende Tipps
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Life on Stage | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Seelsorge im Tabubereich

In Basel kümmert sich eine Seelsorgerin um Prostituierte.

Kantonalkirche Schwyz stimmt über Beitritt ab

Zur Römisch-Katholischen Zentralkonferenz der Schweiz
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Im Rahmen einer Veranstaltung des internationalen Holocaust-Gedenktags
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten