Logo

Nach 48 Jahren rückbestattet

Radio
Life Channel
Das Lavater-Grab der St.-Peters-Kirche in Zürich | (c) Adrian Michael/Wikipedia
08.07.2021
Die Gebeine von Anna Lavater werden wieder in ihr Grab zurückgebracht.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Johann Caspar Lavater (1741–1801) war Pfarrer an der Zürcher St.-Peters-Kirche und wurde auf dem St.-Anna-Friedhof beerdigt. Dieser Friedhof wurde 1881/82 aufgehoben, Lavaters sterbliche Überreste wurden in ein Ehrengrab in der Nordwand der St.-Peters-Kirche überführt.

1974 wurde das Grab für Restaurationen geöffnet und sorgte für Verwirrung. Man stellte nämlich fest, dass die Gebeine nicht von Lavater stammten, sondern von seiner Frau Anna, die 1815 gestorben war. Deren Gebeine lagerten dann jahrelang in einer Schachtel im anthropologischen Museum der Universität Zürich.

Am 8. Juli 2021, ihrem 279. Geburtstag, werden Anna Lavaters Überreste nun im Rahmen einer kleinen Feier in das Ehrengrab ihres Mannes rückbestattet. Die Gebeine von Johann Caspar Lavater sind übrigens verschollen geblieben, wie Ursula Caflisch-Schnetzler vom Deutschen Seminar der Universität Zürich erzählt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Creux du Van | Mobile Rectangle
Jurabelle | E-Bike | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | After | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Netzwerk | Life On Stage HS21 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Anna Lavater – Wer war sie?

2021 wäre sie 279 Jahre alt geworden.

Ein Begegnungszentrum mitten im neuen Trendviertel

Die katholische Kirche hat im Wiener Nordbahnviertel das Begegnungszentrum «FranZ» eröffnet.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch