Logo

Matthias Wenk – Katholik, Naturbursche und Eremit auf Zeit

Radio
Life Channel
Matthias Wenk | (c) ERF Medien
09.07.2019
Er lebte drei Wochen lang allein in einem Wald.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Matthias Wenk von der Cityseelsorge St. Gallen liess sich vom irischen Wandermönch Gallus inspirieren. Vom 11. bis 30. Juni lebte er drei Wochen lang allein in einem Wald oberhalb von St. Gallen. Im Beitrag erzählt er von seinem geistlichen Werdegang und warum er die Natur so schätzt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Ab 14. Mai | Mobile Rectangle
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Gesund | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

11. Nacht der Lichter in St. Gallen

Kerzen, Lieder und Stille in der Spiritualität von Taizé

20 Tage allein im Wald

Matthias Wenk von der Cityseelsorge St. Gallen liess sich vom irischen Mönch Gallus inspirieren.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Der Reformator ist für die Veranstaltung vom Sockel genommen worden.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten