Logo

Marsch fürs Läbe: Unterwegs für das Recht auf Leben

Radio
Life Channel
(c) 123rf
10.09.2018
Ist es legitim für Abtreibungen auf die Strasse zu gehen?
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jedes Jahr findet der «Marsch fürs Läbe» in der Schweiz statt. Verschiedene christliche Organisationen, wie die EDU, die schweizerisch-evangelische Allianz oder die Stiftung Zukunft CH rufen auf gegen Abtreibungen. Ihr Ziel ist es, ein Abtreibungs-Verbot in der Schweiz zu erreichen.

Während die Organisatoren die Form dafür auf die Strasse zu gehen legitim finden, denken andere Organisationen kritisch darüber.

Marsch für’s Läbe

Auch 2018 unterwegs für das Recht auf Leben!
Kundgebung des 9. Marsch fürs Läbe am 15. September, 15.00 Uhr, vor dem Bundeshaus in Bern.
 


( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Cornwall | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Organisationsentwicklung | Mobile Rectangle
Anzeige
Zypern | Half Page
Anzeige
Ostsee | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Marsch fürs Läbe will auch 2020 wieder auf die Strasse

Auch Kinder mit Down Syndrom sollen leben dürfen.

Der «Marsch fürs Läbe», eine Kundgebung mit Gegenwind

Es gab Gegendemonstrationen und Sachbeschädigungen.

Abtreibungsfolgen: Petition zu veränderter Informationspolitik eingereicht

Die Petition «Abtreibungsfolgen öffentlich machen» stellt mehrere Forderungen an den Bundesrat in Zusammenhang mit Abtreibungen.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Mit Geschäftsführer Philipp Nussbaumer
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten