Logo

Legenden über den Mönch Ursicinus

Radio
Life Channel
Saint-Ursanne mit Brücke Saint-Jean über den Doubs
01.07.2020
Er ist der Namensgeber von Saint-Ursanne im Jura.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Mönch Ursicinus verbrachte seine letzten Jahre in einer Einsiedelei im Tal des Doubs. Im Jahr 620 soll er dort gestorben sein. Über seinem Grab entstanden das Kloster und die Stadt Saint-Ursanne, die dem Namen nach auf ihn zurückgehen.

Dieses Jahr feiert Saint-Ursanne das 1400-jährige Jubiläum seines Todesjahrs. Christine Boner Birrer ist Mitglied der Jubiläums-Projektgruppe. Sie erzählt uns, welche Legenden über Ursicinus existieren.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

1400 Jahre Saint-Ursanne

Im Jahr 620 soll der namensgebende Mönch Ursicinus verstorben sein.

15 Jahre Radio Life Channel – Wer prägte den Sender beim Start mit?

Mit dabei waren 2005 Christian Salzmann und Flavio Huonder.

Neues Videospiel über die Arche Noah geplant

Schiff bauen, Tiere jagen und die Flut überleben
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Rund 700 Studierende aus 70 Nationen
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten