Logo

Kirchengebäude leuchten in rot

Radio
Life Channel
Kathedrale San Lorenzo in Lugano in rot | (c) Kirche in Not
17.11.2021
Während der «Red Week» im November 2021
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das Kolosseum in Rom, die Jesus-Statue in Rio de Janeiro oder das Parlamentsgebäude in London: Nächste Woche werden einige Gebäude nachts rot beleuchtet werden. Das internationale katholische Hilfswerk «Kirche in Not» lanciert für die Zeit vom 20. bis 28. November 2021 die «Red Week».

Rot symbolisiere das Blut der Märtyrer, erklärt die Informationsbeauftrage Lucia Wicki-Rensch. Als Beispiel für verfolgte Christen nennt sie die Sahel-Zone mit Ländern wie Niger, Nigeria und Burkina Faso.

Seit 2015 werden Kirchengebäude und staatliche Gebäude rot beleuchtet. Die Aktion findet international statt: Inzwischen beteiligen sich alle 23 nationale Sektionen von «Kirche in Not» daran. Die Schweiz ist seit 2020 dabei.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Kampf gegen Christenverfolgung

Die ÖVP-Parlamentarierin Gudrun Kugler engagiert sich auf politischer Ebene.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch