Logo

Wie sich Eltern und Gemeinde in der christlichen Erziehung ergänzen können

Radio
Life Channel
12.08.2013
Bis zur Hälfte der Menschen Mitte Zwanzig verabschieden sich von ihre Gemeinde
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Format: Zoom
Serie: Kirchen
Thema: Kirchen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Bis zur Hälfte der jungen Leute verabschieden sich von ihrer Gemeinde oder sogar vom Glauben, bis sie Mitte zwanzig sind: Das sagt Hans Forrer von der Freikirche Chrischona.

Er hat unter dem Label «Orange Leben» ein Konzept entwickelt, das zeigt, wie sich die Gemeinde und die Eltern in der christlichen Erziehung der Kinder ergänzen und ihre Potenziale gemeinsam nutzen können. Hans Forrer stellt sich in dieser Sendung den Fragen zu diesem wichtigen Thema.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Weihnachtsaktion | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Nothilfe | Mobile Rectangle
Woods Optik | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
Adonia | Mobile Rectangle
Compasssion | Mobile Rectangle
Anzeige
Compasssion | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Die Kraft der christlichen Gemeinde

Die Gemeinde hat Kraft, weil Jesus in ihr und durch sie wirkt.

Die Angst vor der christlichen Gemeinde

Viele Menschen haben Angst vor der christlichen Gemeinde
Mehr «Kirchen»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten