Logo

Kleine Frau mit grossem Herzen

11.12.2012
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag aus: antenne Januar 2013
Serie: Kirchen
Thema: Kirchen
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Von Rebecca Blatter

«Geht nicht? Gibt’s nicht!» Kathrin Keller ist kleinwüchsig, weshalb sie in ihrem Alltag oft auf scheinbar unüberwindbare Hindernisse trifft. «Ich bin aber nicht defizitorientiert. Man muss einfach das Leben anders gestalten», sagt sie über sich selbst.

Schon mit 4 Jahren geht Kathrin ein erstes Mal zur Sonntagsschule, mit 18 Jahren regelmässig in eine Gemeinde. «Damals war mein Eindruck, dass es für mich unter Christen leichter ist», sagt sie, die von ihren Klassenkameraden ausgegrenzt und gehänselt wurde. Es erstaunt also nicht, dass sie drei Jahre lang eine Bibelschule besucht und anschliessend für einen Missionseinsatz auf die Philippinen reist. Dort hat es die Kleinwüchsige aber doppelt schwierig. Fällt sie schon in der Schweiz wegen ihrer Kleinwüchsigkeit auf, so kommt auf den Philippinen ihre weisse Hautfarbe dazu. «Auf den Philippinen dachten sie, ich sei von einem anderen Planeten», erzählt die Missionarin. Oft bekommt sie verletzende Bemerkungen zu hören und sie wird nicht ernst genommen.
 
Das bringt sie aber nicht davon ab, dort in einem Slum gewissenhaft und erfolgreich Gemeindebau zu betreiben. Doch die Arbeit ist anstrengend und Kathrin steht nach sieben Jahren kurz vor einem Burnout. Deshalb entschliesst sie sich, in die Schweiz zurückzureisen. «Ich bin damals sehr enttäuscht zurückgekehrt, weil ich mich durch die Umstände gezwungen fühlte. »
 
In der Heimat stösst sie auf Ablehnung in der Kirchgemeinde. Man hat kein Verständnis für ihre Rückkehr – aufgeben liegt nicht drin. Es kommt zum Bruch mit der Gemeinde. «Christen sind zum Teil sehr intolerant und unbarmherzig. » Kathrin ist enttäuscht von ihren Mitchristen und hadert daher auch in ihrer Beziehung zu Gott. Doch diese Beziehung baut sie neu auf – auf ihre ganz persönliche Art, ohne Unterstützung einer Gemeinde.
 
Zur gleichen Zeit macht sie eine Ausbildung zur Sozialarbeiterin und arbeitet anschliessend bewusst in einem Verein für Sucht-therapie, wo der Glaube keine Rolle spielt. «Ich wollte mal schauen, ob ich auch ausserhalb der christlichen Welt anerkannt werde. » Und das wird sie – die Sozialarbeiterin arbeitet im Verein sieben Jahre erfolgreich als Case-Managerin.
 
Doch je länger je mehr wird es für die motivierte Frau schwierig, ihre Arbeit zu tun, ohne einen Sinn für das Leben weitergeben zu können. Sie möchte anderen Menschen wieder von Gott erzählen. Aus diesem Grund entschliesst sie sich zu einem zweiten Missionseinsatz auf den Philippinen. Sie schliesst sich wieder einer Gemeinde an und wird ein weiteres Mal als Missionarin ausgesandt – ihr Aufenthalt in den Slums von Manila ist zeitlich nicht begrenzt.
 
Was Kathrin antreibt, ist ihr Wunsch, anderen zu helfen: «Da draussen gibt es Menschen, denen es viel schlechter geht als mir und für sie will ich mein Leben einsetzen.»

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
bv Media | Aufatmen | Mobile Rectangle
bv Media | Faszination Bibel | Mobile Rectangle
bv Media | Lebenslust | Mobile Rectangle
The New Heinz Julen Porject | Mobile Rectangle
Chalkidiki | Mobile Rectangle
Ostsee | Mobile Rectangle
Sardinien | Mobile Rectangle
Schweden | Mobile Rectangle
Südirland | Mobile Rectangle
Teneriffa | Mobile Rectangle
Zypern | Mobile Rectangle
be a fragrance | Mobile Rectangle
Anzeige
Schweden | Half Page
Anzeige
Forum Anmeldung FCF | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Grosse kleine Frau

Mit 128 cm durchs Leben - ein Türöffner

Porträt: Vroni Hottiger – Starke Frau mit grossem Herz

Über Kreativität, Mutter-sein mit vier Jungs, Beratungstätigkeit

Kompass: Grosse kleine Frau - Glaube trotz Behinderung

Glücklich zu sein ist wohl das tiefste und umfassendste Verlangen des Menschen.
Mehr «Kirchen»
Weihnachten, Ostern und Pfingsten sind hohe christliche Festtage
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten