Logo

Kirche mal anders

Belegschaft vom Gasthof zum Lamm
(c) Stiftung Pluspunkt
16.12.2016
Die Kirche im Dorf verändert sich.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag aus: antenne Januar 2017
Serie: Kirchen
Thema: Kirchen
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Das Konzept «Kirche» ist nicht mehr so starr, wie es noch vor einigen Jahren war. Traditionelle und altehrwürdige Kirchengebäude werden zunehmend anders genutzt. Zudem treffen sich Glaubens- und Lebensgemeinschaften auch ausserhalb von Kirchenmauern. Es entstehen neue Konzepte, die versuchen, näher an der heutigen Arbeitsund Lebenswelt der Menschen zu sein. Nachfolgend sind einige dieser Ideen abgebildet – stellvertretend für zahlreiche weitere solche Gemeinschaften und Projekte, die aus Platzgründen hier leider nicht vorkommen können.

WaldPur
WaldPur ist ein Experiment der Vineyard Olten unter dem Namen «Kirche ohne Mauern», das als Treffen einiger Menschen im Wald begonnen hat: Zusammen im Wald grillieren, kochen, Wikinger-Schach spielen, Eier-Weitwurf üben, sich erholen und die Seele baumeln lassen. Heute kommen regelmässig rund 25 Erwachsene und einige Kinder zusammen, um in der Natur Kontakt zum Schöpfer zu pflegen, den Kopf freizubekommen und neue Energie zu tanken. Gemeinsam wollen sie herausfinden, wie eine Kirche ohne Mauern im Quartier aussehen könnte mit Freizeit im Wald und in der Turnhalle, House Parties oder Männerfrühgebet.

Kapello
Die über hundertjährige, ungenutzte Täuferkapelle in Wolhusen inspirierte das Ehepaar Schär: Zusammen mit einem kleinen Team betreiben sie seit 2013 ein Gastro- und Eventlokal in den umgebauten Räumlichkeiten der Kapelle. Durch die Umnutzung erwachte das ehemalige Gotteshaus zu neuem Leben. Durch den Einbezug von Elementen der ursprünglichen Nutzung wie Kirchengesangbüchern oder Kirchenbänken ergibt sich eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Gasthof zum Lamm
Keine Kirche im eigentlichen Sinn, aber eine Gemeinschaft, die trägt, Hoffnung sät und vor allem für junge Erwachsene eine Perspektive bietet, ist die Stiftung Pluspunkt in Thun. Nebst weiteren innovativen Projekten und Betrieben ist der Gasthof zum Lamm ein Versuch, «Schwarzen Schafen» in unserer Gesellschaft einen Platz und eine Aufgabe zu bieten. Professionelle Gastronomie wird so wirkungsvoll mit Integrationsaufgaben verbunden.

Südkurve Lyss
Die Südkurve Lyss ist Begegnungszentrum, Beschäftigungs- und Arbeitsintegrationsprogramm, Beratungsstelle, Bistro, Indoor- Spielplatz für Familien und Lebensmittelbezugsstelle für finanziell Herausgeforderte in einem. Der 2009 gegründete Verein hat die Bedürfnisse der Menschen in der Region analysiert und reagiert seither mit unterschiedlichen Aktivitäten darauf. Das Ziel: in Menschen und speziell in Familien zu investieren. Aus der Arbeitsgemeinschaft entstand 2010 auch eine Glaubensgemeinschaft, die sich aber nicht als eigentliche Kirche versteht. Personen aller Generationen teilen zusammen das Leben, zum Teil die Arbeit und den Glauben. Monatlich findet ein Gottesdienst statt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Ferien am Meer | Mobile Rectangle
Back to School | Mobile Rectangle
Anzeige
Versicherung | Half Page
Anzeige
Küstenpfad | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Kirche mal anders: Love Wiggertal

Projekt «Kirche ohne Mauern» der Freikirche Vineyard Olten

Kirche mal anders: Stiftung Pluspunkt

Ihr zentrales Anliegen ist die Integration.

Kirche mal anders: Stiftung Südkurve

Sie will in Menschen und speziell in Familien investieren.
Mehr «Kirchen»
Unsere Kirchen brauchen neue Ausdrucksformen
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten