Logo

«Ich bin weg» – Jugendliche und Freikirchen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
13.09.2017
Warum Jugendliche aus ihrer Freikirche austreten
 
In diesem Beitrag
Format: Zoom
Serie: Kirchen
Thema: Kirchen

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Freikirchen sind allgemein bekannt für ihre besonders treue Mitgliedschaft und dementsprechend gut besuchten Gottesdienste. Das zeigt auch eine Nationalfondsstudie aus dem Jahr 2011. Es gibt aber auch Menschen, die ihrer Freikirche früher oder später den Rücken kehren.

Der ehemalige Theologiestudent Oliver Rüegger hat im Rahmen seiner Masterarbeit untersucht, warum Jugendliche aus ihrer Freikirche austreten. Über die Gründe und mögliche Konsequenzen sowie Massnahmen reden wir sowohl mit dem Initianten der Studie wie auch mit Max Schläpfer (langjähriger Präsidenten des Verbandes der Freikirchen) und dem designierten Präsidenten Peter Schneeberger.

StudiogästeV.l.n.r.: Peter Schneeberger (designierter VFG-Präsident), Oliver Rüegger (Autor «Ich bin weg»), Max Schläpfer (aktueller VFG-Präsident)

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Frühling | Mobile Rectangle
CO2 Gesetz | Medium Rectangle
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | half page
Anzeige
dabplus | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Corona-Schutzkonzept für Freikirchen

Was dieses Konzept beinhaltet und worin die Hürden und Herausforderungen bestehen.
Mehr «Kirchen»
Wir trafen ihn in der Predigerkirche in Zürich.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten