Logo

Keinen kirchlichen Einfluss mehr im St. Gallischen Schulunterricht?

Radio
Life Channel
Zentrum der Stadt St. Gallen mit den Türmen der Kathedrale | (c) 123rf
19.08.2020
SP-Kantonsrat Ruedi Blumer will die religiöse Variante des Fachs ERG streichen lassen.
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Kanton St. Gallen hat seit dem Start des Lehrplans 21 punkto Religionsunterricht einen eigenen Weg eingeschlagen. Während in der 1. und 2. Klasse noch Religion unterrichtet wird, haben die Schüler anschliessend die Wahl, ob sie das Fach «Ethik, Religion und Gesellschaft» (ERG) in der Variante der Kirche oder derjenigen der Schule besuchen wollen.

SP-Kantonsrat Ruedi Blumer will mit politischen Vorstössen die religiöse Variante streichen lassen, das Fach ERG soll nach seinem Dafürhalten nur noch von der Schule unterrichtet werden. Für sein Anliegen erhält er Schützenhilfe von anderen Parteien.

Im Beitrag erklären Martin Schmidt (Pfarrer und Kirchenratspräsident der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons) und Franz Kreissl (Leiter Pastoralamt des Bistums St. Gallen), wie dieses Thema ihrer Ansicht nach gelöst werden sollte.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
Aktion Weihnachtspäckli | Half Page
Anzeige
Gospel Choir | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Lehrplan 21: Kirche und Schule im Wettstreit (1/2)

Aus der Sicht eines Dozenten der Pädagogischen Hochschule

St. Gallen: Reformierter Sonderweg bei Lehrplan 21 führt zu Diskussionen

Der Kirchenrat hat sein Ziel erreicht, die Kirche in der Schule zu behalten.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Es begann 1920 mit dem Besuch von russischen Kriegsgefangenen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten