Logo

Ist interreligiöse Jugendarbeit in der Schweiz notwendig?

Radio
Life Channel
Lektüre anlässlich eines Anlasses vom Forum junger Christen und Muslime | (c) Forum junger Christen und Muslime
29.11.2019
Wir sprachen mit Burim Luzha vom «Forum junger Christen und Muslime».
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Jugendarbeit ist für verschiedene religiöse Gemeinschaften ein wichtiges Anliegen. Allerdings betreiben sie eine Jugendgruppe nur für ihre eigene Gemeinschaft. In der Schweiz existieren jedoch auch ein paar interreligiöse Jugendarbeiten.

Eine dieser Jugendgruppen ist das «Forum junger Christen und Muslime». Für deren Co-Präsident Burim Luzha ist klar, dass es hierzulande interreligiöse Jugendarbeit braucht, weil sie einen Beitrag zur Stärkung des sozialen Friedens leiste. Dies könne sie bewerkstelligen, «indem sie zumindest versucht, Vorurteile abzubauen und Missverständnisse aufzuklären. Sie kann den Respekt und das Verständnis fördern. Sie kann einen Beitrag zur Diskussionskultur leisten und versuchen, Freundschaften aufzubauen», so Luzha.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Patrick Jonsson | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Norwegen 22 | Half Page
Anzeige
Norwegen 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Mr. Jugendarbeit weiss weiter

Die Online-Plattform richtet sich an Jugendleiter und Eltern von Jugendlichen.

JUGENDARBEIT (SPIEZ) - ISTL

Verschiedene Erhebungen zeigen, dass die meisten Entscheidungen für Jesus im Alter zwischen 14 und 21 Jahren erfolgen. Nur etwas über 20 Prozent der Bekehrungen erfolgen später! Grund genug, die Arbeit unter Jugendlichen nicht dem «Zufall» zu überlassen, sondern uns mit der Zielgruppe, konkreten Zielsetzungen und Prinzipien auseinanderzusetzen.

Jana, das Sprachrohr für den christlichen Glauben

Die 21-jährige Deutsche Jana Highholder ist auf den sozialen Medien aktiv.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch