Logo

Im Land der koptischen Märtyrer

Radio
Life Channel
03.03.2018
Ein deutscher Autor besucht die Familie von 21 ermordeten Kopten.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Anfangs 2015 zeigte die Terrororganisation IS in einem Video, wie sie 21 koptischen Christen am Strand von Libyen ermordete. Im deutschen Autor Martin Mosebach löste das zum einen Grausen aus, zum anderen Bewunderung für die Standhaftigkeit der Getöteten.
 
Im Frühjahr 2017 reiste er nach Ägypten, um die Familien der Opfer zu besuchen. Aus seiner Zeit im nordafrikanischen Land und den dortigen Begegnungen entstand das Reisebuch «Die 21».

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Anzeige
Aktion Weihnachtspäckli | Half Page
Anzeige
Willow Tageskonferenz | Chancen | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Bischof im Land der 99 Prozent Muslime

Der Deutsche Martin Happe ist Bischof in Mauretanien.

Armenien – Das erste christliche Land

Das Christentum wurde bereits im Jahr 301 zur Staatsreligion.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Anmelden können sich sowohl Männer als auch Frauen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten