Logo

Im Kampf gegen Antisemitismus 2.0

Radio
Life Channel
(c) Fotolia
28.07.2018
Jüdische Glaubensgeschwister am Lesen der Torah
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Antisemitismus in Form von Judenhass existiert über 2000 Jahre. Die radikalste Form des Antisemitismus war der Holocaust während des 2. Weltkrieges. Der Holocaust oder Shoah ist auch bekannt als Völkermord an den Juden. Deutsche und ihre HelferInnen ermordeten systematisch mehr als 6 Millionen europäische Juden.

In ganz Europa, auch in der Schweiz ist der Antisemitismus auch heute noch spürbar, berichtet Jonathan Kreutner, Generalsekretär des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes (SIG). Nun ist am 18. Juli 2018 die Langzeitstudie der Technischer Universität Berlin zum Thema «Antisemitismus 2.0» öffentlich präsentiert worden. 

Radio Life Channel im Gespräch mit Vizepräsidentin der EKR Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus Sabine Simkhovitch-Dreyfus und Jonathan Kreutner, Generalsekretär des SIG Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds über ein Dialog-Projekt «Likrat» mit möglichen Lösungsansätzen zur Vorbeugung von Antisemitismus bei Jugendlichen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
TDS Schnuppertag | Mobile Rectangle
MAF | Mobile Rectangle
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Jetzt kann auch die Kreditkarte gezückt werden
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten