Logo

Harte Zeiten für interkulturelle Mitarbeitende

Radio
Life Channel
Mitarbeiter von SAM global bei einer Besprechung | (c) SAM global
28.01.2021 29.01.2021
Wir fragten bei zwei christlichen Organisationen nach.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Corona-Pandemie wirkt sich bei manchen Menschen auf deren Budget aus. Ein engeres Budget bedeutet unter Umständen, dass sie weniger spenden. Dies bekommen diejenigen Organisation und deren Mitarbeitenden zu spüren, die auf Spenden angewiesen sind.

Jürg Pfister (Leiter SAM global) erklärt, dass in seiner Organisation der Spendeneinbruch grundsätzlich gering ist. Bei denjenigen Mitarbeitenden, wo die Spenden sich verringert haben, können die Schwankungen mit einem Fonds aufgefangen werden. Der Jahresabschluss 2020 von SAM global ist positiv. «Wir sind von der Solidarität der SpenderInnen sehr ermutigt», so Pfister.

Bei gewissen Personen hätte es einen Einbruch gegeben, weil sich aufgrund der Corona-Pandemie Veränderungen im Spenderkreis ergeben hätten, erzählt Beat Leuthold (Missionsleiter SMG). Bei denjenigen Mitarbeitern, welche sich durch Schulungen oder das Führen eines Betriebs wie ein Restaurant oder ein Spital teilweise selbst finanzieren, habe der Grad der Eigenfinanzierung abgenommen. Für solche Fälle hat die Organisation im Frühling 2020 einen Corona-Fonds geschaffen, welcher solche Personen querfinanziert. Auch die SMG weist eine positiven Spendenbilanz auf.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
HUWA | Herbst | Mobile Rectangle
Stricker Service | Mobile Rectangle
Weiterbildung | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Jurabelle | Mobile Rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Music Loft | Asendorf | Pre | Mobile Rectangle
Anzeige
Jurabelle | Geniesssen | Half Page
Anzeige
Netzwerk | Life On Stage HS21 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Turbulente Zeiten für «SAM global»

Der Frühling 2020 war für das Hilfswerk herausfordernd.

Wie Corona die Arbeit von interkulturellen Mitarbeitenden verändert

Manche sind nun vermehrt in der Soforthilfe oder online tätig.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten
Jetzt
Radio hören
TV