Logo

«GivingTuesday» – Geben und teilen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
27.11.2017
Gegenbewegung zum «Black Friday»
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der «Black Friday» ist der Beginn der kommerziellen Weihnachtssaison, der seit wenigen Jahren auch im deutschsprachigen Raum praktiziert wird. Dass nur vier Tage später dann der «GivingTuesday» folgt, ist kein Zufall, wie Roger Tinner (Geschäftsleiter von «Swissfundraising») erklärt.
 
Der Tag entstand wie der «Black Friday» in den USA als eine Art Gegenbewegung: Was am Freitag eingespart wurde, soll am Dienstag für einen guten Zweck gespendet werden.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Nachher
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Anzeige
VCH | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

«GivingTuesday» – Weltweiter Tag des Gebens

Ein Gegenpol zu Tagen wie «Black Friday» und «Cyber Monday»

«GivingTuesday» – Spenden vermittelt ein gutes Gefühl

84 Prozent aller Schweizer Haushalte tätigen eine Spende.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch