Logo

Friedhof 2.0 – Digitale Grabsteine bald Realität?

Radio
Life Channel
(c) 123rf
29.08.2017
Digital weiterleben mit QR-Codes
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der neuste Trend in der Grabmalgestaltung kommt aus China und den USA, und ist nun auch bei uns angekommen – QR-Codes (Quick-Response-Code). Auf Plakaten an Bushaltestellen oder in der Zeitung sind die kleinen Codes, die aussehen wie ein Labyrinth, längst allgegenwärtig. Das quadratische, schwarz-weisse Muster wird mit der Kamera eines Smartphones eingescannt und führt zu einer Seite im Internet. Bei Grabsteinen sind dies meist persönliche Trauer- oder Gedenkseiten, aber auch die Facebook-Seite des Verstorbenen, eine Wikipedia-Seite oder ein bis zu 160 Zeichen langer Text, über den Verstorbenen, sind keine Seltenheit.

Was ist ein QR-Grabstein
Als QR-Grabstein, auch QR-Grabmal, Grabstein 2.0 wird ein mit einem QR-Code versehenes Grabdenkmal aus Naturstein bezeichnet.. Dadurch können auf dem Friedhof, also direkt am Ort der Bestattung mehr Informationen über einen Verstorbenen abgerufen werden. Der Barcode wird hierbei mit einem geeigneten Programm des Smartphones oder Tablets gescannt und verbindet so den Besucher über das Internet mit weiterführenden Informationen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Silvester Madeira 22 | Mobile Rectangle
Zypern 22 | Mobile Rectangle
zusammen mehr | Mobile Rectangle
Seminar | Mobile Rectangle
Rosinen | Mobile Rectangle
Celine Hales | vorher | Mobile Rectangle
Nacht des Glaubens | Mobile Rectangle
Anzeige
zusammen mehr | Half Page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Mehr zum Thema

Der neue Einzahlungsschein mit QR Code - ist das gut?

Schweizer Finanzindustrie-Standard ab Herbst 2022

Auf dem Friedhof: Ideen für die Herbstbepflanzung

Mit Pflanzen wie Hebe, Rebhuhnbeere und Purpurglöckchen

Die SEA und ihr Verhältnis zu den Katholiken

Wir sprachen mit SEA-Generalsekretär Matthias Spiess.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch