Logo

Freikirchen werden Partner der Schweizer Armee

Radio
Life Channel
VFG-Präsident Peter Schneeberger mit zwei Offizieren der Schweizer Armee | (c) Peter Schneeberger
05.11.2020 06.11.2020
Die Kirchen können fähige Personen für die Armeeseelsorge empfehlen.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Dachverband Freikirchen.ch hat einen Partnerschaftsvertrag mit der Armeeseelsorge unterzeichnet. Rund anderthalb Jahre lang wurden im Hinblick auf dieses Ziel intensive Gespräche geführt. Die Freikirchen können damit nun fähige Personen aus ihren Reihen empfehlen, welche sich in den Dienst der Armeeseelsorge stellen.

Stefan Junger, Chef der Armeeseelsorge, stellt klar: «Die Armee ist verantwortlich für diesen Dienst. Sie stellt die Kriterien auf, nach denen sie einen Dienst inhaltlich und organisatorisch geführt und verantwortet wissen will.» Die kirchlichen Partner sind gefordert, ihren Teil beizutragen, wie Junger klarstellt: «Ich erwarte von den Kirchen und religiösen Gemeinschaften, dass sie mithelfen, ihrerseits aktiv Leute zu suchen und sie dazu zu motivieren, sich bei der Armeeseelsorge zu melden.»

Peter Schneeberger ist Präsident des Verbands Freikirchen Schweiz (VFG). Er hält fest, dass die Freikirchen hier ihren Hintergrund nicht verleugnen müssen. Eine Armeeseelsorger gehe beim Umgang mit Armeeangehörigen immer davon aus, was sein Gegenüber wichtig finde.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
VCH | Half Page
Anzeige
Menorca 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Corona-Schutzkonzept für Freikirchen

Was dieses Konzept beinhaltet und worin die Hürden und Herausforderungen bestehen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch