Logo

Frauen in den ersten Arbeitsmarkt begleiten

Radio
Life Channel
Wanddektoration «Hope», erstellt von Frauen von «The Bloom Project» | The Bloom Project
04.11.2021
Das ist das Ziel von «The Bloom Project».
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

«Wir wollen uns für Frauen einsetzen, welche einen erschwerten Zugang zum ersten Arbeitsmarkt haben und von Gewalt und Menschenhandel betroffen sind», erzählt Claudia Bundi. Sie ist Initiatorin und Präsidentin des gemeinnützigen Vereins «The Bloom Project». «Viele der Frauen haben ganz schwierige Lebensgeschichten hinter sich und müssen noch viele Traumata bewältigen. Unser Ziel ist, dass wir sie begleiten können, bis sie bereit sind, im ersten Arbeitsmarkt Fuss zu fassen. Sie sollen ihr Selbstwertgefühl und ihre Selbstsicherheit wieder zurückgewinnen.

Einen Schwerpunkt des Projekts sind Frauen, welche aus der Prostitution aussteigen wollen. Da sie in dieser Tätigkeit nicht mit Würde behandelt wurden, sollen sie die Möglichkeit erhalten, durch Arbeit in der Werkstatt ein Stück der Würde zurückzuerlangen. Sie verdienen dort Geld und können je nachdem sogar etwas sparen oder Schulden abzahlen. Die Frauen stellen Haargummis aus Leinen, Schlüsselanhänger und Wanddekorationen aus Restleder her.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Reusser | Auto | Mobile Rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
TearFund Geschenke | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Flüchtlinge besser in den Arbeitsmarkt integrieren

Caritas hat ein Positionspapier zur Integrationsagenda des Bundes publiziert.

Erleichterter Zugang für Flüchtlinge zum Arbeitsmarkt

Am 1. Januar 2019 wurde die Bewilligungspflicht durch ein einfaches, gebührenfreies Meldeverfahren ersetzt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch