Logo

Einsatz für Frauen in der Prostitution

Radio
Life Channel
Mit Hand und Herz | (c) Tim Marshall/Unsplash
11.11.2020 16.11.2020
«Blossom» kümmert sich im Thurgau um Prostituierte.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der Verein «Blossom» ist als «seelsorgerlicher Besuchsdienst» für Prostituierte im Thurgau tätig, wie Eva Messmer erklärt. Die vierfache Mutter aus Sulgen, deren Herz schon immer für Randständige geschlagen hat, hat ihn 2016 ins Leben gerufen.

Der Verein stellt sich ganz in den Dienst der Prostituierten, denn diese fallen durch die Maschen: Sie arbeiten zwar, haben aber wenig Bewegungsfreiheit. Das Team des Vereins will die Prostituierten wahrnehmen, respektieren und sie bei einem allfälligen Ausstieg aus dem Milieu unterstützen. «Wir sollten die Menschen mit den Augen von Jesus sehen und nicht mit unseren gesetzlichen, richtenden Augen», sagt Messmer mit Verweis auf ihre christliche Motivation.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
Joel Goldenberger | Mobile Rectangle | Vorher
Anzeige
Freude am Garten | half page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Aus der Prostitution aussteigen

Der Verein «Blossom» hilft Prostituierten im Thurgau.

Der Verein der guten Ta(n)ten

Tanten im übertragenen Sinn helfen jungen Menschen.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch