Logo

Eingeschränktes Pilgern und Wallfahren

Radio
Life Channel
Junger Pilger unterwegs | (c) 123rf
04.05.2020 05.05.2020
Die Corona-Pandemie hat auch hier einen Strich durch die Rechnung gemacht.
 

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Geschlossene Grenzen und Herbergen, begrenzte Gruppengrössen: Dieses Jahr hat die Pilgersaison gar noch nicht richtig begonnen.

Walter Wilhelm (Präsident «Verein Jakobsweg.ch») vermutet, dass dieses Jahr beim Pilgern nicht alles möglich und Pilgern in Frankreich und Spanien schwierig sein wird. Er empfiehlt PilgerInnen, in der Schweiz zu bleiben und allein, zu zweit oder dritt unterwegs zu sein.

Auch das Kloster Einsiedeln als grösster Wallfahrtsort der Schweiz hat die Corona-Pandemie zu spüren bekommen. Pater Philipp Steiner erzählt, die Pandemie hätte die Mönche zum Rückzug gezwungen. Allerdings können sie als Klostergemeinschaft immer noch Gottesdienste feiern, diese werden per Live-Stream übertragen.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
Madagaskar | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
Anzeige
TearFund Geschenke | Half Page
Anzeige
Madagaskar | Leaderboard
Mehr zum Thema

Jakobsoffiziere pilgern in Uniform

Jeden ersten Samstag im Monat legen sie 15 bis 20 Kilometer zurück.

Sich auf das Pilgern vorbereiten

Einschlägige Literatur lesen, Teststrecken laufen
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch