Logo

Eigenes Bistum Zürich weiterhin im Gespräch

Radio
Life Channel
(c) Eyeball/Wikipedia
13.05.2016
Dies ist das Ergebnis einer Umfrage.
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Was spricht für ein Bistum Zürich, was spricht dagegen? Eine vom Churer Bischof Vitus Huonder in Auftrag gegebene Umfrage sollte dies klären. Es ging darin auch um ein mögliches «Bistum Urschweiz», mit dem sich Innerschweizer Kantone vom Bistum Chur lösen würden. Alle Mitarbeitenden des Bistums Chur waren gefragt, parallel dazu wurden auch die Kantonsregierungen und die evangelisch-reformierten Landeskirchen der betroffenen Kantone gebeten, sich zu äussern.

Nun sind die Ergebnisse der Umfrage erschienen. Etwa 50 Prozent der Mitarbeitenden des Bistums Chur hat sich beteiligt: Ein Bistum Urschweiz ist definitiv vom Tisch. Beim Bistum Zürich scheinen sich Pro- und Contra-Argumente aufzuwiegen, deshalb geht dort die Diskussion weiter. Eine Kommission soll das Projekt detaillierter prüfen.

Im Beitrag sprechen der Churer Bistumssprecher Giuseppe Gracia sowie Aschi Rutz, Informationsbeauftragter des Zürcher Synodalrates, über die Resultate der Meinungsumfrage.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
Menorca 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Kein Bischof mehr für das Bistum Chur?

Eine Petition fordert, dass es keinen Bischof mehr geben soll.

Unterwegs mit dem Basler Bistumsprecher

Getroffen am Bistumshauptsitz in Solothurn
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch