Logo

Den Ärmsten praktisch helfen

Radio
Life Channel
(c) 123rf
28.02.2016
Trotz Nein zur Spekulationsstopp-Initiative
 
In diesem Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Auch wenn die Spekulationsstopp-Initiative abgelehnt wurde, gibt es andere Möglichkeiten, wie der Armut Grenzen gesetzt werden kann. Ein Beispiel ist das Landwirtschaftsprojekt von Daniel Berger, welches Bauern in Guinea unterstützt und fördert.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Latin Link | Abenteuer | Medium Rectangle
TearFund Verfolgung | Mobile Rectangle
TearFund Weihnachtsgeschenke | Mobile Rectangle
VCH | Mobile Rectangle
Menorca 22 | Mobile Rectangle
Flusskreuzfahrt 22 | Mobile Rectangle
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Zypern 22 | Mobile Rectangle
Anzeige
Silvester Madeira 22 | Half Page
Anzeige
Silvester Madeira 22 | Leaderboard
Mehr zum Thema

Ein Arzt für die Ärmsten in Guinea

Nach der Ebola Epidemie, ein junger Arzt erzählt.

Pro und Kontra Spekulationsstopp-Initiative

Die Initiative verlangt ein Verbot von spekulativen Finanzgeschäften.

Genmanipulation – auch in der Schweiz?

Eine moralische Frage, die die Welt bewegt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch