Logo

Brother Andrew, der Schmuggler Gottes

Radio
Life Channel
Bruder Andrew während eines Vortrags | (c) Jako Jellema
25.06.2020
Er gründete 1955 das Hilfswerk «Open Doors».
 
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Der evangelische Missionar Bruder Andrew (bürgerlich Anne van der Bijl) ist auch unter dem Spitznamen «Schmuggler Gottes» bekannt. In den 1950er Jahren begann der 1928 geborene mit dem Schmuggel von Bibeln in den damaligen Ostblock. 1955 gründete er zudem das Hilfswerk «Open Doors».

Inzwischen zählt die Organisation über 1000 Mitarbeiter und setzt sich für verfolgte Christen auf der ganzen Welt ein. Jeweils im Januar veröffentlicht Open Doors den Weltverfolgungsindex, der aufzeigt, in welchen 50 Ländern Christen am stärksten verfolgt werden.

Daniel Lehner ist Leiter des Deutschschweizer Büros von Open Doors Schweiz. Er erzählt uns ein Beispiel aus dem Leben von Bruder Andrew, als Gott bei einer Bibelschmuggel-Operation in China gleich auf zweifache Art auf wundersame Weise eingriff.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Weihnachten | Mobile Rectangle
Konzernverantwortungsinitiative | Mobile Rectangle
Anzeige
Garage Reusser | Half Page
Anzeige
Life on Stage | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Iranische Behörden belästigen im Ausland christliche Konvertiten

Sie versuchen, ihre konvertierten Staatsbürger zurück zum Islam zu bringen.

Wie christliche Frauen verfolgt werden

Sie werden entführt, zwangsislamisiert, zwangsverheiratet oder misshandelt.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten