Logo

Ausstellung würdigt Anne Franks Vater

Radio
Life Channel
(c) Photo Collection Anne Frank House
14.09.2018
Otto Frank veröffentlichte das Tagebuch seiner Tochter.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Anne Frank (1929–1945) war die Tochter deutsch-jüdischer Eltern und wanderte mit fünf Jahren mit ihrer Familie in die Niederlande aus. Während sie mit ihrer Familie von 1942 bis 1944 in einem versteckten Hinterhaus in Amsterdam lebte, verfasste sie ein Tagebuch, welches als «Tagebuch der Anne Frank» ein Welterfolg wurde. Ihr Vater, der als einziger der Familie den Holocaust überlebte, veröffentliche die Aufzeichnungen seiner Tochter nach dem Krieg.

Das Jüdische Museum der Schweiz in Basel zeigt noch bis 13. Januar 2019 die Ausstellung «Das Tagebuch», welche die Geschichte der Familie Frank und des Buches erzählt und damit auch Otto Frank würdigt. Über diese Ausstellung sprachen wir mit Naomi Lubrich (Direktorin des Museums).

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Stapler-Service | Medium Mobile
Ihr Partner für jeden Event | Mobile Rectangle
Mein Verein fürs Leben | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Mobile Rectangle | Spenden | Frieden
Mobile Rectangle | Nik und Marianne | NR Wahlen
Lepra heute heilbar | Mobile Rectangle
Basteln zu Weihnachten | Mobile Rectangle
Anzeige
Gartenplanung | half page
Anzeige
TDS Aarau | Schnuppertage/Kurse | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Wie das Tagebuch der Anne Frank ein Welterfolg wurde

Das zeigt eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Basel.

«Evas Geschichte: Anne Franks Stiefschwester erzählt»

Eindringlicher Bericht vom Überleben einer Fünfzehnjährigen in Auschwitz.

Warum Tagebuch schreiben so wichtig ist

Beispielsweise bei schwierigen oder traumatischen Erlebnissen
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
#WoEsUnsBraucht ist eine ökumenische Aktion und findet am 15. September statt.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten