Logo

20 Jahre Flughafenseelsorge – Was sich geändert hat

Radio
Life Channel
(c) 123rf
03.02.2017
die Kernaufgabe ist und bleibt aber immer noch dieselbe.
 
In diesem Beitrag
Kategorien
Tags
Beitrag

Weiterempfehlen

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
 

Die Seelsorge des Flughafens Zürich feiert am 1. Februar 2017 ihr 20-jähriges Bestehen. In den zwei Jahrzehnten hat sich einiges geändert, die Kernaufgabe ist und bleibt aber immer noch dieselbe: Für die Menschen da sein und am Flughafen Zürich einen spirituellen Ort zu schaffen, an dem sie zur Ruhe kommen – völlig unabhängig von ihrer Religion. Die Flughafenseelsorgerin Andrea Thali erzählt.

( © Online-Redaktion ERF Medien)
Anzeige
Zero Lepra | Medium Rectangle
Freude am Garten | medium rectangle
10% Ihres Gartenauftrages | medium rectangle
Gartenplanung | medium rectangle
Versicherung | Mobile Rectangle
Herbstaktion | Mobile Rectangle
Aktion Weihnachtspäckli | Mobile Rectangle
Kündigungsinitiative | Mobile Rectangle
Vaterschaftsurlaub | Mobile Rectangle
Garage Reusser | Mobile Rectangle
Stricker | Mobile Rectangle
Artikel zum Thema
Weiterführende Tipps
Anzeige
Zero Lepra | Half Page
Anzeige
Myanmar | Leaderboard
Vertiefende Beiträge

Alltag bei der Flughafenseelsorge

Dazu gehören gestrandete Passagiere.

Flughafenkirche an neuem Standort

Ein grosser Vorteil für die Flughafenseelsorge

Kunst und Seelsorge vereint am Flughafen Zürich

Eine Kunstinstallation der belgisch-kanadischen Künstlerin Horta von Hoye.
Mehr «Kirche & Gesellschaft»
Es gibt immer mehr erzwungene Ehen von Minderjährigen in der Schweiz.
ERF Medien, Witzbergstrasse 23, CH-8330 Pfäffikon ZH, Tel. +41 44 953 35 35, Mail erf@erf.ch
Glauben entdecken - Leben gestalten